Verkehrsunfall mit PKW

Datum: 14. September 2021 um 7:35
Dauer: 2 Stunden 5 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: ST2195 bei Absang
Fahrzeuge: KdoW, MZF, HLF 20
Weitere Kräfte: Feuerwehr Ahornberg , Feuerwehr Almbranz , Feuerwehr Edlendorf , Führungskräfte Feuerwehr , Luftrettung , Polizei , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

POLIZEIBERICHTHelmbrechts.  Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro und sechs verletzte Personen ist die Bilanz eines Unfalls der sich heute Morgen gegen 07.20 Uhr zwischen Helmbrechts und Ahornberg ereignete. Ein 65-jähriger fuhr mit seinem Kleinbus, der mit vier Kindern und einer Aufsichtsperson, besetzt war, auf der Kreisstraße in Richtung Ahornberg. An der Abzweigung nach Edlendorf wollte er nach links abbiegen, übersah dabei einen, ihm entgegen kommenden Pkw, der von einem 18-jährigen gesteuert wurde. Während des Abbiegevorgangs kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Von den im Bus befindlichen Personen wurden drei Kinder, der Fahrer und die Begleitperson leicht verletzt. Die verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der entgegenkommende Fahrer erlitt durch den Aufprall mittelschwere Verletzungen. Auch er wurde stationär in einem Klinikum aufgenommen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste geborgen und abgeschleppt werden. Die Verbindungsstraße war für ca. zwei Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Verkehrsregelung übernahmen die Feuerwehren aus Helmbrechts, Ahornberg, Edlendorf und Almbranz.

Quelle: Polizeipräsidium Oberfranken

Fotos: Feuerwehr Helmbrechts